zur projekt31 Facebook Seite...

urbangardening

Die Garten AG existiert, um die Lebensmittelversorgung nach der vegananarchistischen, sozialen Revolution zu planen, vorzubereiten und durchzuführen. Mit dieser antikapitalistischen-utopischen Perspektive greifen wir zu Spaten, Schaufel und Gießkanne und begnügen uns auf dem Weg dahin vorerst mit dem Buddeln und Wühlen in Erde und Dreck, was uns maulwurfsmäßig Spaß macht!

Wir wollen ausprobieren, wie Selbstversorgung funktioniert, wollen Erfahrungen im Umgang mit Pflanzen und Boden sammeln, experimentieren und lernen.

Wir beobachten das Wachsen und Gedeihen auf unserem „Sechsquadratmeter plus Einkaufswagen-Acker“ und freuen uns tierisch auf die Ernte.
Wir sorgen für die Begrünung des P31- Innenhofes, der so zu einer Oase in der grauen, tristen Stadtwüste Nürnbergs wird.
Wir recyceln Lebensmittelabfälle und verwandeln Biomüll zu wertvoller Erde in unseren Selbstbaukompostern.

Wir haben Dreck unter den Fingernägeln, riechen nach Brennesseljauche und haben einen mehr oder weniger grünen Daumen.

Wenn ihr Lust habt mitzumachen, sprecht einfach montags vor der Vollversammlung Leute an, buddelt mit, gießt Pflanzen, rupft das „Unkraut“ und setzt Samen in die Erde.

Join the Garten AG und BEET THE SYSTEM!