Aktuelle Situation

Vor zwei Jahren wurde das Grundstück von dem ehemaligen Vermieter an die Investmentfirma AAA + aus Erfurt verkauft. Nachdem wir 2021 den Rechtsstreit um eine Räumungsklage gewonnen haben, droht dem Projekt 31 nun dennoch das Ende. Denn unser Mietvertrag wurde gekündigt und läuft somit bis zum Frühjahr 2026 aus. Heißt das nun das Aus für jahrelang bestehende selbstverwaltete Kultur? 

Das wollen wir auf keinen Fall zulassen. Wir wollen am Leben bleiben! Wir brauchen diesen Ort, in den über so lange Zeit so viel Kreativität, Herzblut und  Leidenschaft gesteckt wurde. Wir brauchen diesen Ort, um auch in Zukunft die Gesellschaft besser mitgestalten zu können und einen unkommerziellen, hierarchiearmen Freiraum aufrechtzuerhalten. 

Nach mehrjähriger erfolgloser Suche nach einem geeigneten Ausweichobjekt hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass der Immobilienmarkt keinen Platz für Freiräume lässt. Da auch von Seiten der Stadt Nürnberg bisher nur bei einzelnen Personen ein wirkliches Interesse am Erhalt unseres Jugend- und Kulturzentrums erkennbar ist, nehmen wir den Kauf des Projekt 31 nun selbst in die Hand!  

Aber wie geht es denn jetzt weiter?

Um die von der AAA+ geforderten 1 Millionen Euro stemmen zu können, brauchen wir eure Unterstützung. Deshalb bitten wir euch alle, mit uns zusammen für den Erhalt des P31 zu kämpfen, denn nur gemeinsam mit euch können wir das Projekt 31 am Leben halten.

Wie wir das schaffen wollen und wie ihr uns unterstützen könnt, findet ihr unter den Menüpunkten Mietshäusersyndikat und Direktkredite.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner